Förderverein Kinderbrücke Wächtersbach e. V.
Förderverein Kinderbrücke Wächtersbach e. V.

Willkommen bei Förderverein Kinderbrücke Wächtersbach e. V.

Aktuelle Information (25.03.2020)  Notfallbetreuung in den Osterferien für Kinder, von welchen ein Elternteil in systemrelevanten Berufen tätig ist

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir die Notfallbetreuung für Kinder, von welchen ein Elternteil in systemrelevanten Berufen tätig ist, in beiden Wochen der Osterferien anbieten werden. Nähere Informationen hierzu finden Sie in dem nachfolgenden Dokument: 

Aktuelle Information (21.03.2020)  Absage der Jahreshauptversammlung am 02.04.2020

Wir möchten Sie darüber informieren, dass wir aufgrund des aktuellen Versammlungsverbots bedingt durch die Corona-Krise auch unsere Jahreshauptversammlung am 02.04.2020 absagen müssen. Wir werden Sie diesbezüglich bald wieder kontaktieren. 

 

Aktuelle Information (21.03.2020)  Osterferien-Betreuung in der zweiten Ferienwoche darf nicht stattfinden!

Die Osterferien-Betreuung in der zweiten Osterferien-Woche (14.04.-17.04.2020) darf aufgrund der aktuellen gesetzlichen Verbote in der Corono-Krise NICHT stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis. 

 

Aktuelle Information (15.03.2020)  Schließung der Hort-Betreuung ab Montag, 16.03.2020

Nach Entscheidung des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration bleiben ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April ( Ende der hessischen Osterferien) hessische Kitas, Kindertagespflegeeinrichtungen und Hort-Betreuung geschlossen. In Ergänzung der heute, 13.03.2020 ergangenen Eltern- Information der Stadt Wächtersbach informieren wir hier über die wichtigsten Fragen.

 

Ab wann darf mein Kind nicht mehr in die Hort-Betreuung bringen ? Ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April (Ende der hessischen Osterferien)

Sind davon alle Kinder betroffen? Gibt es Ausnahmen?

Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören:

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes

  • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und

  • Vollzugsaufgaben wahrnehmen

  • Angehörige von Feuerwehren

  • edienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges

  • Bedienstete von Rettungsdiensten

  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes

  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere

  • Altenpflegerinnen und Altenpflege

  • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,

  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten

  • Ärztinnen und Ärzte

  • Apothekerinnen und Apotheker

  • Desinfektorinnen und Desinfektoren

  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger

  •  

  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger

  • Hebammen

  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer

  • Medizinische Fachangestellte

  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten

  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten

  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik

  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter

  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten

  • Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten

  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner

  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten

  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes

  • Zahnärztinnen und Zahnärzte

  • Zahnmedizinische Fachangestellte

  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz

ACHTUNG: Diese Ausnahme gilt nicht, wenn Ihr Kind

  • Krankheitssymptome aufweist

  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind

  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

 

Fragen rund um den Umgang mit Verdachtsfällen oder zum Coronavirus allgemein liefert das Robert-Koch-Institut auf seiner Homepage www.rki.de. Darüber hinaus gibt es eine Hotline des Landes Hessen, die täglich von 8 bis 20 Uhr unter 0800-5554666 erreichbar ist. Das Bürgertelefon des Main-Kinzig-Kreises ist von montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags bis sonntags von 9 bis 15 Uhr unter 06051-8510000 weiterhin geschaltet.

Bitte kontaktieren Sie die Betreuung bei Fragen rund um das Thema der Notfallbetreuung!

Sie könnten Frau D'Agostino ab Montag, 16.03.2020 ab 7 Uhr telefonisch erreichen. Telefon:  06053 - 70 69 112

oder per E-Mail unter: 

betreuung@foerderverein-kinderbruecke-waechtersbach.de

 

Hier finden Sie uns

Förderverein Kinderbrücke Wächtersbach e. V.

Dr. Raluca Rossi

Dietrichsberg 34

63607 Wächtersbach

Kontakt

Fragen zum Verein oder Neuanmeldungen?

Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail

Ihr Kind ist bereits in der Betreuung? Für Krankmeldungen, An- und Abmeldungen rufen Sie bitte direkt das Betreuungsteam an:

 

0159 - 01 88 41 03 oder

06053 - 70 69 112

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Förderverein Kinderbrücke Wächtersbach e. V.